Karma, Baby: Warum ich an Karma glaube und es auch tun solltest
8. Januar 2017
Wie wir unseren Kleiderschrank leeren und unsere Seele beflügeln
15. Januar 2017

Du bist genau richtig, so wie du bist!

Lena Dunham, bekannt aus der Serie „Girls“ und Autorin des Buches „Not That Kind Of Girl“ setzt sich schon lange für „echte“ Körper in den Medien ein. Sie gilt als eine der Vorreiterinnen auf diesem Gebiet und scheut sich nicht, das Thema auf den Tisch zu bringen.

In Filmen, Werbespots und Anzeigen sind nur perfekte und schlanke Körper zu sehen. Eine aufwendige Retusche kommt noch hinzu. Deshalb fühlen sich viele junge Frauen unsicher wegen ihrer scheinbar „unperfekten“ Körper.

Jetzt setzt sie ein Statement!

Sie ist auf dem Cover der US-amerikanischen Glamour zu sehen. Zusammen mit ihren Schwestern reiht sie sich als 3. von links in das Bild ein. Sie postet es auf Instagram und schreibt dazu, wie super stolz sie auf die nur von Frauen produzierte Ausgabe ist. Noch stolzer aber ist wohl darauf, dass das Glamour-Team nicht mit Photoshop anrückte, um ihre Cellulite zu retuschieren. Sie beließen ihre Haut so wie sie ist und druckten das Bild als Cover. Wenn das mal keine Ansage ist?

 

 

So mutig wie Lena Dunham muss man erst einmal sein: In einer knappen, pinken Hose auf dem Cover der Glamour. Das Magazin wird weltweit verkauft und hat insgesamt über 10 Millionen Leserinnen und 15 Millionen Online-Leserinnen.

Lena Dunham hat eine Figur, wie viele andere Mädchen sie auch haben. Sie schämt sich aber nicht dafür und steht zu ihren Kurven. Sie möchte, dass sich keiner für seine Figur schämen muss.

 

via GIPHY

Das finde ich sehr bewundernswert. So stark wie sie setzt sich kaum eine andere für Körperbilder in den Medien ein. Es wird Zeit, dass sich das ändert. Für mich ist sie ein echtes Girlboss!

Ich selber schäme mich manchmal auch für meinen Körper. Ich zweifle daran, ob meine Beine zu dick sind oder mein Bauch nicht flach genug ist.

Ich glaube, dass es vielen Frauen so geht wie mir. Irgendetwas stört uns immer.

Foto: Michelle Zillekens

Das wichtigste ist, dass uns diese negativen Gedanken nicht runterziehen und Überhand nehmen. Egal ob du schlank, kurvig, muskulös, groß oder klein sind, du bist genau richtig so. Und du wirst geliebt, weil du so bist.

You are enough!

Was sagt ihr zu dem Glamour Cover und Lena Dunhams Einstellung zum Körper? Schreibt mir jetzt eure Meinung dazu in den Kommentaren. Ich bin sehr gespannt!

Women empower Women, 

eure Kati

Cookie Consent mit Real Cookie Banner