Passion: Tue, was du liebst!
4. Dezember 2016
Self-improvement: So bildest du dich weiter!
18. Dezember 2016

Body: Diese 4 Dinge solltest du über deinen Körper wissen!

Ich sitze beim Arzt. Es ist Winter, dunkel und eisig kalt. Höllische Schmerzen durchziehen mein rechtes Bein. Ich beiße die Zähne zusammen und kann nur schwer meine Tränen verdrücken. Was ich hier um diese Zeit noch mache? Ich habe mir beim Sport eine dicke Verletzung zugezogen. Und das ist definitiv nicht die erste. Zerrungen, Krämpfe und Überdehnungen gehören mittlerweile zu meinem Alltag. Die Diagnose heute: Muskelfaserriss. „Junge Dame, trinken Sie genug?“, fragt mich der Arzt. Was hat das denn bitte mit meiner Verletzung zu tun? Ich überlege und komme zu dem Schluss, dass ich viel zu wenig trinke. Manchmal komme ich aus der Schule, ohne meine Wasserflasche überhaupt angerührt, geschweige denn geöffnet zu haben. „Ähm nein, ich glaube nicht.“ antworte ich dem Arzt. „Trinken Sie jeden Tag mindesten 2 Liter Wasser und Sie werden nie wieder eine solche Verletzung haben.“

„Also wenn das so leicht ist, kann ich es ja mal ausprobieren.“, dachte ich mir. Gedacht, getan. Bis heute, bin ich immer die, die auf der Suche nach einer Toilette ist. Meine Freundinnen wissen schon Bescheid und fragen direkt, ob ich mitkommen will. Gerne! Seit meinem Muskelfaserriss hatte ich keine Sportverletzung mehr. Und wenn der Preis dafür ist, öfter eine Toilette aufzusuchen, nehme ich ihn gerne in Kauf. Ich finde es enorm, dass sich mein Problem nur durch mehr Wasser in Luft aufgelöst hast. Und nicht nur das: Zusätzlich fühle ich mich fitter, wacher und leistungsfähiger.

Um dein volles #Girlboss Potenzial auszuschöpfen, solltest du gut auf deinen Körper Acht geben.

via GIPHY

Ernährung

Dieses Ereignis hat mich nachhaltig geprägt. Ich habe nämlich begonnen über meinen Körper, meine Ernährung und dessen Konsequenzen nachzudenken. Was passiert in meinem Körper und wie fühle ich mich, wenn ich dieses und jenes gegessen oder getrunken habe? Was tut mir gut, was nicht? Es reichen schon zwei Dinge, um zu prüfen, ob man sich „girlboss-like“ ernährt.

1) Informiere dich über Ernährung! Die Zeit, die du investierst, bringt dir ein Leben lang etwas. Das ist definitiv das A und O. Ich merke nämlich ziemlich oft, dass Menschen viele ungesunde Dinge für gesund halten oder umgekehrt. Oder sie glauben an Ernährungsmythen, die mit ein wenig Vorkenntnissen gar nicht richtig sein können. Zuerst sind grundlegende Dinge wichtig, danach kannst du dich näher mit vegane ErnährungFitness-Ernährung, Clean Eating oder anderen Ernährungskonzepten beschäftigen. Ein ausführlicher Artikel über Ernährung wird aber noch folgen.

2) Fühle in dich hinein und achte darauf, wie es dir nach den Mahlzeiten geht. Wonach fühlst du dich fit und wach, wonach bist du träge und schlapp? Viele Menschen nehmen gar nicht mehr wahr, wie es ihnen nach Mahlzeiten geht, sondern nur, wie es ihnen während den Mahlzeiten geht. Wenn du aber einmal damit anfängst, kannst du nicht mehr aufhören. So pickst du dir fast automatisch die besten Lebensmittel für dich heraus. Dein eigener Körper weiß eben am besten, was ihm gut tut!

Schlaf

Liebe Ladies, wir brauchen offiziell mehr Schlaf als Männer! (Als hätten wir das nicht schon längst gewusst). Laut der Huffingtonpost ist der Grund dafür, dass unsere Gehirne komplexer sind, als die der Männer. Ob das stimmt, sei mal dahingestellt. Nichtsdestotrotz ist ausreichend Schlaf enorm wichtig für den Körper und den Geist. Wer ausreichend schläft, bleibt schlanker, länger gesund und schafft die beste Grundlage, alles aus sich herauszuholen. Und genau das braucht ein #Girlboss! Da die optimale Schlafdauer bei jedem anders ist, sollte man es einfach ausprobieren oder einen Test machen. Weder zu wenig Schlaf, noch zu viel Schlaf ist förderlich. Um abends aber richtig schön müde und kaputt uns Bett zu fallen, sind Sport und frische Luft super wichtig.

 

Sport

Jedem ist klar, wie wichtig Sport ist. Trotzdem gibt es noch so viele Frauen, die keinen Sport machen. Man muss keinen Sport treiben, um abzunehmen oder einen schöneren Körper zu bekommen, aber man muss Sport machen, um einen stärkeren Körper und damit auch einen stärkeren Geist zu bekommen. Körper und Geist spielen nämlich Hand in Hand und Sport ist dafür unersetzlich. Erst wenn du mit dem Sport beginnst und regelmäßig dran bleibst, wirst du merken, wie sich beides verändert. Und da wir als #Girlboss unbedingt einen starken Geist brauchen, stärken wir ihn unter anderem durch Sport. Dafür muss man sich nicht stundenlang im Fitnessstudio quälen, sondern nur so lange, bis man Resultate sieht und eine Veränderung spürt. Nach ein paar Wochen solltest du eine Veränderung im Kopf und im Körper feststellen. Zum Thema Sport gibt es in Kürze ebenfalls noch weitere Artikel.

 

Pflege

Dein Körper ist dein Tempel für den Rest deines Lebens. Deswegen will er gepflegt sein. Dieser Punkt ist für viele eigentlich unnötig, ich will ihn aber noch einmal ins Bewusstsein rufen. Ein gepflegtes Äußeres ist für das eigene Wohlbefinden super wichtig. Es ist unglaublich, wie viel schlechter man sich fühlt, wenn man mal einen Tag mit fettigen Haaren herumläuft. Also ab unter die Dusche und den Tag rocken!

 

Mein Fazit:

Wenn du auf deinen Körper achtest, profitiert auch dein Geist davon!

Lass die Ernährung, den Schlaf, den Sport und die Pflege zum Ritual oder zur Gewohnheit werden. Erst das eine, dann das andere und dir wird es nicht mehr schwer fallen, deinen Körper mit dem zu versorgen, was er braucht. Eine Aktivität braucht 66 Tage bis sie zu einer Gewohnheit wird. Nimm dir die Zeit und lasse dich überraschen, wie einfach es sein kann. Werde stärker, fitter und wacher. So kannst du alle deine Chancen ergreifen und ein echtes #Girlboss sein!

Women empower Women, 

eure Kati

 

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner