Secrets of Emily Brickel Edelson, Fashion Illustrator & Author
25. Januar 2017
Erfolgsgeheimnisse von Anne Kissner: Fitness-Queen von Bodykiss
31. Januar 2017

Fashion goes Feminism: Das ist die neue Dior Kollektion

Diesen Schriftzug verwendet die Designerin Maria Grazia Chiuri für die SS17 Kollektion von Dior. „WE SHOULD ALL BE FEMINISTS“ steht in schwarzen Großbuchstaben auf einem schlichten weißen Shirt geschrieben. Abgesehen davon, dass das Shirt 700$ kosten soll (!?), finde ich den Slogan toll! Nicht nur bei Dior kommt das Thema Feminismus vor, sondern auch schon bei H&M, Karl Lagerfeld für Chanel und weiteren Marken und Designern.

 

 

Was ist eigentlich Feminismus?

Feministen können sowohl Frauen, als auch Männer sein. Ich kenne sogar einige Männer, die ich so bezeichnen würde. Leider ist der Begriff so negativ konnotiert, dass sich keiner gerne als Feminist bezeichnen würde. Im Großen und Ganzen geht es aber doch einfach nur darum, dass Frauen genauso behandelt werden sollten wie Männer. Nicht besser und nicht schlechter. Einfach GENAUSO! Sie sollen die gleichen Rechte haben, im gleichen Job das gleiche Gehalt bekommen und mit demselben Respekt behandelt werden. Nicht mehr und nicht weniger.

 

via GIPHY

 

Was ich noch nie verstanden habe:

Warum werden Frauen und Männer nicht gleich behandelt?

Auf diese Frage habe ich noch nie eine plausible Antwort bekommen. Es aber einem „Es ist einfach so.“ zu belassen, geht gar nicht! Ich finde, dass sich Männer und Frauen perfekt ergänzen können. Jedes Geschlecht hat seine positiven und negativen Eigenschaften. So sind wir nun einmal. Weder Frauen, noch Männer sind perfekt. Wie kann man dann jemanden nur aufgrund seines Geschlechts schlechter behandeln?

 

via GIPHY

 

Ich finde es richtig stark, wenn sich Frauen und Männer für die Gleichberechtigung einsetzen. Jeder sollte etwas gegen die Ungerechtigkeit tun, den Mund aufmachen und sich für seine Rechte einsetzten. Auch bei kleinen Dingen im Alltag wie blöden Bemerkungen auf der Straße bis hin zu echten fiesen Beleidigugen. Einige Männer glauben leider immer noch, sich das erlauben zu dürfen.

Und weil ich mir sicher bin, dass die Männer, die diesen Artikel lesen garantiert nicht so sind,  würde ich euch bitten, auch einfach mal den Mund aufzumachen. Steht der Frau zur Seite, die grade blöd angemacht wurde. Helft ihr und sagt etwas! Wir brauchen mehr von euch.

 

Wenn wir alle einmal genau hinschauen und uns gegenseitig mit Respekt behandeln, könnten wir die eine oder andere Ungleichheit aus dem Weg räumen.

 

Stars und Designer machen mit

Ich freue mich dafür umso mehr, wenn sich Designer mit einer großen Stimme für die Gleichberechtigung von Frauen einsetzen. Viele Stars wie Rihanna, Chiara Ferragni, Natalie Portman und Jennifer Lawrence springen auf und sind ebenfalls begeistert, wie die Instagram Bilder unten zeigen. Beyoncé, Jennifer Lopez, Emma Watson und viele weitere starke Frauen bezeichnen sich ebenfalls schon lange als Feministinnen und ermutigen Frauen, sich für ihre Rechte einzusetzen.

Was haltet ihr von den Shirts und dem Thema Feminismus? Ich bin echt gespannt auf eure Meinung. Schreibt mir jetzt einen Kommentar!

 

Women empower Women

Kati

 

P.S.: Diese Teile können wir uns leisten!

„Girls can“-Pullover, rund 20€ (verschiedene Farben)

„Feminist“-Pullover, rund 20€ (verschiedene Farben)

„Girlpower“-Socken, rund 10€ (verschiedene Farben)

Buch „Stand Up“ von Julia Korbik, rund 25€

Cookie Consent mit Real Cookie Banner