So nimmst du Komplimente mit Stil an

Du hast ein tolles Outfit an und fühlst dich toll darin. Kurz darauf kommt eine Kollegin zu dir und macht dir ein Kompliment. Statt dich gut zu fühlen, wirst du rot und redest das Kompliment klein mit Sätzen wie: “Ach, der Pulli ist eigentlich schon total alt.” oder “Das war das einzige saubere Outfit, das ich noch übrig hatte”. Kommt dir das bekannt vor? Mir auf jeden Fall.

 

Können selbstbewusste Frauen besser Komplimente annehmen?

Das Selbstbewusstsein hat nur bedingt damit zu tun. In vielen Fällen können nämlich auch selbstbewusste Frauen nicht gut Komplimente annehmen. Die Gründe dafür unterscheiden sich aber von denen der schüchternen.

Schüchterne Frauen sind mit der extrem positiven Aussage häufig überfordert, weil sie nicht mit dem internen, negativen Selbstbild übereinstimmt. Sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Selbstbewusste Frauen hingegen möchten nicht als angeberisch oder eingebildet daherkommen, wenn sie ein Kompliment annehmen. Die Angst vor Eigenlob kann auch ein Grund sein, weil viele Frauen dazu erzogen worden sind, bescheiden zu sein.

Zum Teil sind also auch gesellschaftliche Normen daran Schuld, dass sich Frauen nicht trauen, Komplimente anzunehmen. Ich finde, dass es Zeit wird das zu ändern! Wieso sollten wir die Komplimente nicht annehmen und uns damit gut fühlen? Genau dafür ist ein Kompliment doch gedacht.

Du darfst Komplimente annehmen, dich damit gut fühlen und zeigen, dass du dich darüber freust. Wir waren lange genug bescheiden. Weil wir uns aber erst einmal darin üben müssen Komplimente anzunehmen und sie nicht gleich abzuschmettern, habe ich ein paar Tipps, wie du das mit Stil tun kannst. Damit machst du nicht nur dir selbst eine Freude, sondern auch deinem Gegenüber.

 

 

Gründe, warum wir öfter ein Kompliment annehmen sollten

Zum einen sollten wir anfangen, dieses wirre Schema zu durchbrechen und uns endlich das zuteil werden lassen, was uns zusteht. Das Kompliment gehört dir, sobald es jemand zu dir gesprochen hat und das darfst du akzeptieren und mit Freude annehmen.

Ständige Selbstzweifel und negative Gedanken helfen niemanden. Du bist es Wert, das Kompliment in dein Herz zu lassen. Freue dich über die Mühe, die jemand aufgebracht hat, um etwas an dir zu bemerken und laut auszusprechen.

Nicht nur für dich selbst ist es wichtig ein aufrichtiges, ernst gemeintes Kompliment anzunehmen, sondern auch für deinen Gegenüber. Warum? Wenn du es ablehnst, zunichte machst oder ignorierst, signalisierst ihm oder ihr, dass dir seine Meinung nichts bedeutet oder dass er in deinen Augen völlig falsch liegt. Und das tut er nicht!

 

So nimmst du Komplimente mit Stil an

Es ist so simpel: Ein einfaches Dankeschön reicht vollkommen aus, um ein Kompliment stilvoll anzunehmen. Und je öfter du das tust, desto leichter wird es dir in Zukunft fallen. Es gibt aber andere Dinge, die du sagen kannst, wenn du das nächste Mal ein Kompliment bekommst.

 

1. Ein einfaches “Dankeschön”.

2. “Danke, dass du das sagst.”

3. “Das bedeutet mir viel.”

4. “Es freut mich, dass es dir gefällt.”

5. “Wie nett von dir.”

6. Gib zu einem späteren Zeitpunkt ein ernst gemeintes Kompliment zurück.

7. Immer lächeln!

Und hier zum Üben:

 

Du bist einzigartig und wunderbar.

 

Ein Kompliment am Tag

Es geht nicht nur darum, Komplimente anzunehmen, sondern auch zu lernen Komplimente zu verteilen. Wie oft denken wir etwas Nettes über jemand anderes, sprechen es aber nicht laut aus. Gedanken wie “x trägt heute aber eine schöne Jacke.” oder “x hat wirklich einen tollen Artikel geschrieben.”

Viel öfter sollten wir solche Gedanken laut aussprechen und anderen eine Freude damit machen. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, mindestens ein Kompliment am Tag zu verteilen. Falls dir das zu Beginn schwer fallen sollte, kannst du über deine Social Media Kanäle üben und Online nette Worte verteilen.

Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Tipps helfen kann. Ich würde gerne wissen, wie ihr ein Kompliment annehmt und ob ihr Schwierigkeiten damit habt oder hattet. Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

 

Women empower Women,

Kati

 

 

 

 

1 Response
  • Mama
    Februar 21, 2018

    Toller Artikel
    Deine Mama

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*