The Secrets of Nathalie Gleitman: Food Blogger & Kochbuch-Autorin

Hi Nathalie,

wie schön, dass du Zeit hast heute mit uns über gesunde Ernährung und dein neues Kochbuch „Happy Healthy Food“ zu sprechen.

Ursprünglich kommst du aus München, doch bereits mit jungen 16 Jahren hast du deine Heimatstadt verlassen, um in England die High School zu absolvieren. Danach bist du nach Tel Aviv gegangen.

Dort hast du Business Marketing studiert, was dir heute in deinem eigenen kleinen Business sicher zu Gute kommt. Für ein weiteres Jahr hast du in einer großen PR Agentur Vollzeit gearbeitet.

Aufgrund einer Histamin- und Laktose Intoleranz hast du dich viel mit Ernährung und deinem Körper beschäftigt. Daraus ist dein Blog „Nathalies Cuisine“ entstanden, über den du uns bestimmt noch einiges erzählen wirst.

Verrate uns doch, wie du das alles unter einem Hut bekommst und wie du zur Expertin in diesem Gebiet geworden bist:

 

 

Nathalie Gleitman, Happy Healthy Food, Amazon.de, rund 25 Euro

Kati: Was ist für dich die wichtigste Eigenschaft eines Girlbosses?

Nathalie:

Ehrgeiz! Girlbosses geben nie auf.

Nicht jeder Tag ist immer gut. Man muss ehrgeizig und diszipliniert sein und auch Geduld haben trotzdem weiter zu machen, seine Vision im Auge behalten, an sich glauben und durchziehen.

 

K: Wie ist dein Blog über „Clean Eating“ und gesunder Ernährung entstanden?

N: Anfang 2014 wurde ich mit einer Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz und Glutenintoleranz diagnostiziert. Daraufhin ist für mich die Welt zusammengebrochen, weil ich dachte, ich kann nichts mehr essen! Ich habe dann den Schalter einfach umgeworfen und mich darauf konzentriert was ich essen kann und angefangen zu kochen und auszuprobieren. Ich wollte einen Weg finden, trotz stressigen Alltag und Unverträglichkeiten lecker und gesund zu essen, ohne Kompromiss. Ich hatte vorher noch nie gekocht, aber meine Gerichte waren so lecker, dass ich sie mit anderen teilen wollte. Somit habe ich dann Ende 2015 meinen Blog, Nathalie’s Cuisine als Hobby angefangen.

 

K: Was waren die Symptome der Intoleranzen und wie hast du sie in den Griff bekommen?

N: Ich hatte so viele Symptome! Hauptsächlich Magenprobleme, aber auch Herzrasen, Schwindel, Müdigkeit, Migräne, Schlafstörungen, Atembeschwerden, etc. Der einzige Weg es in den Griff zu bekommen war eine Ernährungsumstellung. Kein Histamin, keine Laktose und kein Gluten mehr.  Heute geht es mir besser als jemals zuvor.

 

K: Das freut mich sehr! Welchen Rat würdest du Frauen geben, die sich gesünder ernähren wollen? 

Als erstes würde ich raten, es Schritt für Schritt anzugehen, um einen gesunden Lebensstil in den Alltag zu integrieren. Wenn man das extrem von einen Tag auf den anderen macht, dann wirft man das ganze meistens nach eine Woche über Bord.

Gesund leben ist ein Lifestyle und keine Diät.

Der erste Schritt ist zum Beispiel anstatt am Nachmittag Kuchen oder einen Schokoriegel zu essen, sich am Wochenende ein paar leckere Riegel vorzubereiten. Die schmecken unglaublich und sind viel gesünder als Fertigriegel. Es ist wichtig eine offene Einstellung zu haben auch Neues zu probieren. Als nächstes ist es wichtig sich mehr zu bewegen. Das Auto weiter weg zu parken, mit dem Fahrrad in die Arbeit zu fahren, sich bei einer Fitnessgruppe anzumelden. Somit wird es nach und nach zur Routine. Sobald du dich besser fühlst, wirst du nicht mehr aufhören wollen und plötzlich nimmst du dir auch mal einen Salat mit zur Arbeit, kochst am Abend statt essen zu bestellen und machst regelmäßig Sport.

 

K: Was ist dein Lieblingsgericht?

N: Oh das ist schwer! Ich liebe meinen Bikini Burger und Lachs auf Gemüsebett aber ich brauch auch immer etwas Süßes. Ich könnte mich in meinen Karottenkuchen mit Nussglasur einfach nur reinlegen!

 

K: Cheatest du auch mal? Wenn ja, was am liebsten?

N: Eine gesunde Ernährung bedeutet für mich sich ausgeglichen zu ernähren. Da gehören für mich auch mal Pommes und Kuchen dazu und das ist für mich deswegen nicht „cheaten“! Es geht darum die richtige Balance zu finden.

 

K: Welche Lebensmittel sollte jeder in seinem Speiseplan integrieren?

N: GEMÜSE! Je mehr Gemüse desto besser!

 

K: Du hast eine sehr durchtrainierte Figur und scheinst zufrieden mit deinem Körper. Welchen Rat würdest du Frauen geben, die sich nicht so wohl in ihrem Körper fühlen?

N: Vielen Dank! Das war nicht immer so! Ich habe mich früher nie wohl in meinem Körper gefühlt. Es war ein langer Weg bis ich mich wohl gefühlt habe. Ich würde Frauen raten sich nicht mit anderen zu vergleichen, sondern für sich selber herauszufinden wer sie sind und genau das lieben.

Wichtig ist nicht die Kleidergröße oder die Zahl auf der Waage, sondern dass man gesund lebt und das macht sich dann auch am Körper und der Ausstrahlung bemerkbar. Jeder hat andere Vorlieben, Gene, Struktur … somit sieht auch jeder anders aus und genau das ist doch das Schöne! Es ist wichtig, sich auch so zu akzeptieren wie man ist, das lieben zu lernen und nicht versuchen jemand anders zu sein.

 

K: Wie stehst du zu den Körperbildern in den Medien und der Werbung?

N: Ich finde es schön, dass immer mehr kurvige Frauen in den Medien und der Werbung gezeigt werden. Leider werden Photoshop und Filter immer noch überverwendet und zeigen ein falsches Körperbild für junge Frauen. Ich hoffe, dass irgendwann nur noch natürliche, gesunde junge Frauen gezeigt werden und die Nachricht verbreitet wird, dass jeder auf seine Art schön ist.

 

K: Da stimme ich dir vollkommen zu! Aber jetzt wieder zu dir: Du hast ein Buch veröffentlicht, das ist wirklich großartig! Wie kam es dazu?

N: Nachdem mein Blog so beliebt geworden ist, wollte ich unbedingt meine Rezepte in ein Buchformat bringen. Ich selber liebe Kochbücher! Ich finde es einfach schön ein Buch aus meinem Regal herauszuziehen, es auf meine Arbeitsfläche zu stellen und daraus zu kochen.

 

K: Führst du deinen Blog zurzeit hauptberuflich?

N: Ich hatte damals den Blog nur nebenbei geführt, aber schnell gemerkt, dass es sehr zeitaufwändig ist. Somit hat es sich ganz natürlich so entwickelt, dass der Blog zu meinem Beruf wurde.

 

K: Toll! Welche Projekte oder Ereignisse stehen in der Zukunft bei dir an?

N: Im Moment konzentriere ich mich auf mein Buch, Happy Healthy Food, aber es sind schon ein paar neue Projekte in Planung. Welche genau das sind, kann ich noch nicht verraten.

 

K: Was ist dein Lebensmotto?

Nathalie:

HAPPY HEALTHY FOOD

 

K: Klasse, vielen Dank für das Interview liebe Nathalie!

 

 

Hier findest du außerdem ihr Interview mit der Cosmopolitan!

 

Du willst mehr über Nathalie Gleitman erfahren?

Instagram

@nathaliescuisine

Facebook

Nathalie’s Cuisine

Website

www.nathaliescuisine.com

Youtube

Nathalie’s Cuisine

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*