Neues von Sophia Amoruso: Das Girlboss Workbook als roter Faden für deine Karriere

Viele von euch wissen bereits, dass „#Girlboss“ von Sophia Amoruso mein absolutes Lieblingsbuch ist. Es ist die Inspiration hinter meinem Blog und meint nicht einfach nur einen weiblichen Boss. Nein. Mit #Girlboss hat die Autorin eine ganze Bewegung von ambitionierten Frauen ins Leben gerufen, die sich ihr eigenes Business aufbauen und ihre Erfolgsgeschichte selber schreiben.

Und nun möchte ich euch ihr zweites Buch vorstellen! Sophia Amoruso bringt neben meinem Lieblingsbuch ein passendes Workbook heraus. „Das Girlboss Workbook – Ein interaktives Tagebuch für deine Erfolgsgeschichte“ erschien im Oktober letzten Jahres im Redline Verlag.

 

 

 

Was kann das Girlboss Workbook?

Für euch habe ich das Girlboss Workbook genau unter die Lupe genommen. Ich habe mich durchgearbeitet, experimentiert und begutachtet. Und hatte am Ende richtig Spaß dabei. Zunächst wirkt das Buch ein wenig kindisch gestaltet, so als wäre es ein Ausmalbuch für junge Mädchen. Wenn man sich aber die Aufgaben ansiehst, sind diese absolut wichtig und helfen dir dabei, dein Business voranzutreiben.

 

 

 

Wenn man sich von der Gestaltung nicht abschrecken lässt und sich darauf einlässt, kann man eine Menge mitnehmen und Spaß dabei haben. Es ist kein Buch, das sich ernst mit Business-Themen auseinandersetzt und vermittelt auch keine trockenen Regeln. Im Gegenteil – es bringt einem fast spielerisch bestimmte Themen näher, denen du dich zuwenden musst, wenn du ein Business gründen willst.

Darunter finden sich kleine Spielereien, wie eine Notiz von Sophia oder das Zeichnen seines Lieblingskörperteils. Aber es geht auch darum, sich über seine Traumkarrieren klar zu werden, einen Weg dahin zu finden und sich dafür wichtige Eigenschaften anzueignen.

 

Was will ich und wie komme ich dahin?

 

Es geht auch darum, wie man eine Marke aufbaut und was man bei einer Unternehmensgründung beachten muss. Besonders schön finde ich, dass sie die Persönlichkeitsentwicklung dabei nicht außer Acht lässt. Als Unternehmerin kommt man nicht drumherum, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Zu wissen, wer man ist und welche Ziele man verfolgt. Auf dem Weg müssen nämlich viele Ängste, Kritik, Zweifel und Fehlschläge überwunden werden, wie sie gleich zu Beginn klar stellt.

 

 

 

Die Themen werden recht kurz angerissen, sodass du viel Platz hast, alles aufzuschreiben und auszuarbeiten. Wenn du dich mit einem Thema näher beschäftigen willst, ist es sicher hilfreich, sich noch andere Bücher zur Hand zu nehmen. Das Buch bietet einen tollen Überblick über alle Themen, die du als Unternehmerin beachten oder an die du arbeiten solltest. Ich würde das Buch als eine Art Zusammenfassung für dein erstes Business sehen und natürlich als Tagebuch, in dem du deine Gedanken notieren und sortieren kannst. Sophia nimmt dich an die Hand und zeigt dir einen roten Faden im Unternehmertum-Wirrwarr.

In diesem Buch kannst du Sachen ausmalen, herumkritzeln und Spaß haben wie ein Kind. Du wirst deinem Business Schritt für Schritt näher kommen und dir Ideen überlegen, wie du vorgehen kannst. Dabei bekommst du immer wieder Tipps vom Profi an die Hand, wie man es richtig macht. Im Vordergrund stehen erste Denkanstöße und Ideen, die du jederzeit weiter ausbauen kannst. Damit zeigt Sophia Amoruso, dass das Thema Business nicht immer trocken und ernst sein muss. Man kann auf seine eigene Art und Weise sein Business aufbauen, muss sich dafür nicht verstellen und sollte vor allem Spaß daran haben.

Ich bin gespannt, wie es euch gefällt und lasst es mich gerne wissen, wenn ihr es bestellt und ausprobiert habt!

 

Women empower Women, 

Katharina

 

 

1 Response
  • Elisa
    Juli 24, 2018

    Seitdem ich das Buch „Girlboss“ gelesen habe, bin ich auch ein großer Fan von Sophia Amoruso… eine wirklich inspirierende Frau.
    Deshalb habe ich mit dem Workbook auch schon hin und wieder geliebäugelt… es allerdings noch nicht gekauft. Ich denke, dass es nun bald im Einkaufkorb landen wird.

    Liebst, Elisa

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*