Sarah Lavoine erklärt in „Chez Moi“ den Pariser Lifestyle

Meine Wohnung ist ein Ort, an dem ich ganz ich selbst sein und alles hinter mir lassen kann. Hier schirme ich mich gerne vom Alltagsstress ab, schnappe mir meinen Laptop und schreibe Blog-Beiträge. Hier lebe ich in meiner ganz eigenen Welt und fühle mich zuhause.

Autorin Sarah Lavoine sieht das ähnlich. In ihrem Buch „Chez Moi – Leben wie eine Pariserin“ aus dem Knesebeck Verlag, das mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde, schreibt sie:

 

Unser Zuhause ist ein Zufluchtsort.

 

Im hektisches Leben und während des Verreisens mitsamt der vielen neuen Eindrücke braucht man einen sicheren Ort, einen „Hafen“ oder „Kokon“, wie sie es nennt. Ich kann ihr vollkommen zustimmen.

Fast ihr ganzes Leben hat die Autorin in Paris verbracht. Ihr Vater war Chef der Vogue und ihre Mutter Innenausstatterin. So kam es dazu, dass sie einen Blick für Design entwickelt hat und ihre Wohnung schon immer außergewöhnlich schön gestalten konnte, wie sie uns in ihrem Buch zeigt.

 

 

Im Buch gibt sie uns für jeden Raum sowie den Kleiderschrank Tipps und erklärt, wie man sie minimalistisch, chic und trotzdem gemütlich herrichten kann. Oder anders gesagt: Wie man seinen sicheren Hafen am schönsten einrichten kann, sodass er sich noch sicherer und wohliger anfühlt.

 

Die Wohnung

In „Chez Moi“ gibt Sarah Lavoine viele, leicht umsetzbare Ratschläge. Sie geht dabei auf jeden einzelnen Raum ein, vom Wohnzimmer, über den Dachboden bis hin zum Flur. Sie erklärt detailgetreu, was man beachten oder vermeiden sollte, um das Beste aus seiner Wohnung herauszuholen.

Zu fast jedem Kapitel verrät sie uns außerdem, wo sie am liebsten ihre Möbel und Deko-Artikel einkauft. Die Adressen sind zumeist in Paris zu finden, bieten aber häufig einen Online-Shop an. Wenn man wirklich in Paris sein sollte, hat man auf jeden Fall eine Menge Adressen zur Hand, um die schönsten Schätze zu finden.

 

 

Ich selbst konnte eine Menge aus ihrem Buch mitnehmen und habe gleich ein paar Tipps umgesetzt. Es braucht nicht immer viel Zeit und Budget, um die Wohnung zu verschönern, wie wir von ihr lernen können. Einige Dinge sind sehr simpel und bringen dennoch einen großen Effekt mit sich. Dazu zählen zum Beispiel Duftkerzen aufzustellen und anzuzünden, die Wände mit Fotos und signierten Drucken zu behängen und mehr Mut zur Farbe aufzubringen.

Selbst an den Garten, den Balcon und die Terrasse hat Sarah Lavoine gedacht, sowie an Rezepte für Familienfeiern und an Reisetipps für den nächsten Urlaub. Doch nicht nur ihre Ratschläge sind hilfreich und inspirierend, sondern auch das Buch an sich. Die Seiten sind farblich und in Sachen Bildern sehr schön gestaltet. Außerdem gibt es hier und da Zeichnungen und Farbkonzepte, die zu noch mehr neuen Ideen anregen.

 

Der Kleiderschrank

Pariserinnen haben bekanntlich einen unverwechselbaren Stil. Sie sehen elegant aus, aber immer so, als hätten sie sich kaum Mühe mit ihrem Look gegeben. Die Haare sind meist nur an der Luft getrocknet und das Make-Up minimal aufgetragen.

In „Chez Moi“ lernen wir, wie man sich die perfekte Garderobe aus wenigen, dafür aber hochwertigen Teilen zusammenstellt. Die Kleidungsstücke sollen lange halten, gut sitzen und sich gut auf der Haut anfühlen.

 

Je länger man in diesem Buch herumblättert, umso mehr gibt es zu entdecken. Ob auf den Bildern, in den Tipps oder den Zeichnungen, man findet immer wieder etwas Spannendes zu sehen. Ich persönlich habe einen ganzen Nachmittag mit diesem Buch verbracht und konnte einfach nicht genug von den inspirierenden Seiten bekommen.

 

Women empower Women, 

Kati

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*