Nahrungsergänzungsmittel: Hilft Magnesium gegen Ängste und Stress?

In dem Buch „The Anxiety Solution“ geht es darum, wie man mit verschiedenen Methoden Ängste und Stress bekämpfen kann und damit ein glücklicheres Leben führen kann. Unter anderem wurde die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln empfohlen, insbesondere Magnesium. Da ich sowieso grade das Magnesium von Mindyou teste, hat dieser Tipp meine Interesse geweckt. Stimmt das? Kann Magnesium wirklich dabei helfen, Stress und Ängste zu bekämpfen?

 

 

Die Wirkung von Magnesium

In Zeiten von Stress verbraucht unser Körper eine größere Menge an Magnesium. Ebenso wie Kalzium ist Magnesium ein wichtiger Bestandteil von vielen Funktionen unseres Körpers, genauer gesagt von über 300 chemischen Reaktionen und Prozessen.

Studien über die Wirkung gibt es bisher wenige. Letztere haben allerdings ergeben, dass die sich die Einnahme positiv auf das Angst-Level und sogar auf Depressionen auswirkt. Hier spielt auch die Verbindung zwischen dem Körper und dem Geist eine Rolle. Wenn ein Körper mit Magnesiummangel die nötige Menge Magnesium zu sich nimmt, fühlt er sich entspannter. Alle 300 Prozesse im Körper können ablaufen. Wenn der Körper sich gesund und entspannt anfühlt, überträgt sich das auch auf den Geist.

 

Die Qualität des Magnesiums

Woher weiß ich, ob ein Magnesium gut ist? Es gibt immerhin jede Menge Magnsium Tabletten auf dem Markt. Einer der Merkmale, dass dein Körper das Magnesium gut aufnehmen kann, ist die Kapselform anstatt Brausetabletten. die Kapseln sind höher konzentriert und gelangen so besser in deinen Körper.

Außerdem solltest du auf die Bioverfügbarkeit des Magnesium achten. Das Magnesiumbisglycinat oder auch Magnesiumchelat ist das am besten verträgliche Magnesium.

Wenn du dir nicht sicher bist, welches das richtige für dich ist, kannst du dich in deiner Apotheke oder bei deinem Arzt informieren.

 

 

Magnesium alleine reicht nicht

Magnesium ist nur der erste Schritt in Sachen Angstbekämpfung. So kann sichergestellt werden, dass der Körper auch in stressigen Zeiten keine Defizite aufweist und alle chemischen Prozesse ablaufen können.

Außerdem kann Magnesium eine gesunde Ernährung nicht ersetzen. Es ist wichtig, sich weiterhin gesund und ausgewogen zu ernähren. Nur so stellst du sicher, dass dein Körper bestens versorgt ist. Wenn du eine stressige Zeit hast, kann Magnesium dazu beitragen, einen möglichen Mangel auszugleichen.

Magnesium kann bei leichtem bis mittlerem Stress ein gutes Mittel sein, zur Entspannung beizutragen und den ersten Schritt zu tun. Bei starken Ängsten und starkem Stress ist es wichtig, einen Arzt oder Psychologen aufzusuchen und sich tiefgehend mit seinen Ängsten zu befassen.

 

Women empower Women, 

Kati

 

Quelle: http://www.calmclinic.com/anxiety/drugs/magnesium

1

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*