Meine Highlights der FASHION WEEK BERLIN im Juli 2018

711 Fotos auf meiner Kamera, 122 Instagram-Stories und ein Live Video von vier Shows und neun Side Events. Das ist die Bilanz der Berliner Fashion Week 2018 im Juli. Zusammen meiner Freundin Nora Mae, die ebenfalls Bloggerin ist, bin ich von Event zu Event geflitzt, mal mit dem Taxi, mal mit einem Car2Go.

Dort haben wir fleißig neue Menschen kennengelernt, Fotos gemacht, Ideen gesammelt und ordentlich Spaß gehabt. Auch wenn uns von Zeit zu Zeit der Schlaf gefehlt hat, bin ich so dankbar für alle Erfahrungen, die ich machen durfte und die Zeit, die wir in Berlin verbracht haben.

 

Stylisch ist nicht nur die Mode, sondern auch der Mercedes der MBFW.

 

Meine Highlight Show der Berlin Fashion Week im Juli 2018

Ich hätte liebend gerne viel mehr Shows besucht, vor allem, weil wir noch einige Einladungen bekommen haben und die Möglichkeit bestand, dorthin zu gehen. Das Problem: Ich habe vollkommen überschätzt, was man an einem Tag schafft und so kam es, dass wir einfach keine Zeit mehr hatten. Außerdem haben wir unsere Schwerpunkte anders gesetzt: Wir haben den Fokus auf Side Events gelegt, weil man dort als Blogger noch besser networken und connecten kann.

 

Das Stuff Maker Armband im Camouflage Look ist in Kooperation mit Dawid Tomaszewski entstanden und kann auf beiden Seiten getragen werden.

 

Trotzdem hatte ich ein Show Highlight: Die Dawid Tomaszewski Show am Donnerstagabend in einem leerstehenden Supermarkt. Die Gegend sah so heruntergekommen aus, dass wir dachten, wir wären an der falschen Location. Aber wir waren richtig und genau das hat die Show zu etwas ganz Besonderem gemacht.

 

 

Die Mode war ebenso einzigartig und cool wie die Location: Meerjungfrau trifft Fisch trifft Korallenriff. Aufwendige Schnitte mit mehreren Lagen und Drapierungen werden mit Farben wie Grün, Violett, Rosa, Dunkelblau, Pink und Orange kombiniert, nicht selten in einem Look. Die Stoffe sind meist glänzend und erinnern an die glitzernde Wasseroberfläche oder schimmernden Fischschuppen. Was eine Vielfalt!

 

Die Location von Dawid Tomaszewski: Ein leer geräumter Supermarkt.

 

Meine Highlight Side Events der Fashion Week Berlin im Juli 2018

 

styleranking

Beim FashionBloggerCafé von styleranking wurde ich dazu eingeladen zusammen mit Bloggerinnen Elisa von Allaboutelisa und Karin von Constantly K ein Panel zum Thema Kritik an Blogger zu führen. Es ging darum, inwiefern wir Erfahrungen mit Kritik an das Bloggen gemacht haben, ob diese Kritik gerechtfertigt ist und ob Blogger wirklich nur gut aussehen und Geld verdienen wollen.

 

v.l.n.r: Moderatorin Franziska von styleranking, ich, Elisa von Allaboutelisa und Karin von Constantly K.

 

Wir alle sind der festen Überzeugung, dass ein guter Blogger eine Message braucht, die tiefgründiger ist und über das Thema Mode und Beauty hinausgeht. Wir waren uns auch einig, dass der Job als Blogger kein Zuckerschlecken ist und man im Endeffekt sogar mehr arbeitet als in einem Corporate Job. Das Bloggen ist ein 24/7 Job, macht uns aber natürlich allen eine Menge Spaß.

 

Bestseller Poolparty

Der Dienstagabend ging mit der #DiveIn Poolparty von Bestseller zuende. Wir waren im Auftrag von Scavi & Ray dort und haben uns gleich die glitzernden Flaschen für eine Foto-Session geschnappt.

 

Der Pool der Bestseller Poolparty am Haubentaucher lädt zur Abkühlen ein. Spoiler: Am Abend sind wirklich Menschen hineingesprungen.

 

Nora und ich wurden speziell für den Abend mit tollen Bomberjacken von greatr.de ausgestattet und wurden wegen des Partnerlooks prompt für Geschwister gehalten. Auch hier blieb eine kleine Foto-Session am Pool natürlich nicht aus. Was ein perfekter Sommerabend mit tollen Menschen und tollem Wetter!

 

Das Grinsen der beiden Smileys steckt aber auch wirklich an, oder?

 

Hashmag Blogger Lounge

Die Hashmag Blogger Lounge hat mich positiv überrascht. Ich wusste nicht was mich erwartet, aber es war toll. Wir durften uns mit Bijou Brigitte unser eigenes Brillenband kreieren, wurden mit gesunden Smoothies und Müsli Bowls von Lidl ausgestattet und durften nicht zuletzt in der Kleidung von Tally Weijl mit dem Influencer Fotografen Jeremy Möller Fotos schießen.

 

Der Clue: Das Brillenband ist selbstgemacht.

 

InStyle Lounge

Eine Erlebniswelt vom Feinsten: Die InStyle Lounge hatte auch in diesem Jahr jede Menge spannender Brands zu bieten, die von ebenso spannenden Menschen begutachtet wurden. Nora und ich stürzten uns ins Getümmel, bis wir uns irgendwann sogar trennten und unsere eigenen Lieblingsbrands erkundeten. Bei mir waren es das Kosmetiklabel Biotherm und die Schmuckmarke Pandora, die wirklich tolle Produkte präsentiert haben und die ich nun persönlich kennen lernen durfte.

 

Auf dem Red Carpet der InStyle Lounge…

 

 

Oh April

Influencer Ana Johnson, Carmen Mercedes von Carmuska und Modedesignerin Julia Zwi haben den Start ihrer ersten Kollektion des eigenen Labels Oh April mit rund 150 aufgewählte Influencer gefeiert. Die Mädels präsentierten eine blumig, frische Kollektion mit süßen Sprüchen und tollen Mustern. Ob gestreift, geblümt oder schlicht, die Kleidung von Oh April ist für jede Frau gemacht, die es weiblich und zart mag.

Wichtig: Bei Oh April handelt es sich nicht um eine Merchandising Kollektion der Blogger, sondern um ein eigenständiges Label mit hochwertig produzierter Kleidung. Musikalisch wurden sie von den Jungs von Who’s Amy unterstützt.

 

Gala Fashion Hub

Beim Gala Fashion Hub waren Nora und ich für die Trockenshampoo-Marke Batiste unterwegs und bekamen erst einmal ein kleines Hair Fresh Up. Die Boxerbraids von mir waren die perfekte Frisur bei 30 Grad und ließen sich dank Batiste sehr gut stylen. Batiste nimmt nämlich nicht nur das Öl aus den Haaren auf, sondern sorgt auch für mehr Griffigkeit und einfacheres Styling.

 

Die Boxer Braids von Batiste sorgten für ein Lächeln auf meinen Lippen.

 

Was ich besonders an Batiste schätze: Die #YESYOUCAN Kampagne für mehr Female Empowerment und Girlpower. Vor einiger Zeit habe ich bereits darüber berichtet, hier könnt ihr alles über die Kampagne lesen. Vor einer Wand konnte man sich mit tollen Quotes ablichten lassen und so sein Statement abgeben. Das war genau mein Ding, wie ihr euch denken könnt!

 

Mein Quote of the Day mit Batiste: „Real queens fix each other’s crowns.“

 

Das waren meine Highlights der Fashion Week, ich hoffe, ich konnte euch ein kleinen Eindruck von der Fashion Week aus meiner Sicht geben. Ich bin auf jeden Fall super happy mit der Woche, aber auch super müde. Also: Gute Nacht!

 

Women empower Women, 

Kati

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*