Mein Blog feiert Geburtstag – was mich in den letzten zwei Jahren bewegt hat

Heute vor genau zwei Jahren, am 25.11.2016 ist mein erster Blogpost online gegangen. Ich erinnere mich an diesen Tag als wenn er heute ist. Ich weiß noch genau, wie aufgeregt ich war, als ich den „Veröffentlichen“-Button gedrückt habe und den Blogpost „Die #Girlboss Challenge„, in dem ich dazu aufgerufen habe, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, egal in welchem Alter oder in welche Lebenslage man sich befindet. Es ist nie zu spät, seine Träume wahr werden zu lassen.

 

 

Das Titelbild meines ersten Blogposts.

 

 

Damals habe ich geschrieben:

Wer jetzt denkt, ich sei ein schüchternes, graues Mäuschen, täuscht sich. Eigentlich bin ich ziemlich selbstbewusst und lebensfroh. Rede viel und gerne und treffe mich super gerne mit anderen Menschen. Trotzdem gibt es Verbesserungspotenzial an vielen Stellen meines Lebens. Egal ob es darum geht erfolgreicher zu werden, eine bessere Tochter/Freundin/Schwester zu sein, Geld zu sparen, mich weiterzubilden, noch fitter zu werden oder neue Dinge zu lernen. Ich habe mich entschieden, ein Leben zu führen, dass mich glücklich macht, in dem ich an mir arbeite und Fehler als „Lesson“ oder „Chance“ statt als Rückschlag sehe.

 

Und habe außerdem mein Ziel für den Blog formuliert:

Das Ziel meines Blogs ist der Austausch zwischen Frauen über Themen, die sich um unseren persönlichen und beruflichen Erfolg drehen. Der Austausch soll dazu dienen, dass wir uns selbst annehmen und lieben, wie wir sind. Die persönliche Erfüllung und die Weiterbildung des Charakters sind von hoher Bedeutung. Ebenso wie die persönlichen Ziele jeder Einzelnen von euch. Eben die beste Version von sich selbst zu sein, um es in den Worten meines ehemaligen Chefredakteurs auszudrücken.

 

Diese beiden Absätze kann ich heute noch genauso unterschreiben wie vor zwei Jahren. Rückblickend betrachtet stecke ich nämlich immer noch in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und habe erkannt, dass die Prozess niemals ein Ende finden wird. Die Lernaufgaben, die uns das Leben stellt,werden niemals aufhören und auch wir selbst werden niemals aufhören, uns weiterzuentwickeln. Ich bin sehr stolz, wenn ich auf die letzten zwei Jahre zurückblicke und sehe, wie sehr ich mich alleine in dieser Zeit entwickelt habe und wie viel in meinem Leben und auch in dem Leben meiner Leserinnen passiert ist.

Ich habe mitverfolgt, wie Frauen ihr Leben umgekrempelt haben, den Mut hatten, einen neuen Schritt zu wagen und sich dabei selbst übertroffen haben. Ich bin einer Gruppe mit drei tollen Frauen beigetreten, mit denen wir uns wöchentlich über unsere Ziele austauchen und leite die Facebook-Gruppe „Katis Girlscrew“ mit ingesamt 50 Powerfrauen, die dort regelmäßig ihre Erlebnisse teilen.

 

 

Ein Screenshot der Facebook-Gruppe „Katis Girlcrew“.

 

 

Interviews mit Powerfrauen

Bis heute sind 253 Beiträge online gegangen, darunter viele spannende Interviews mit echten Girlbosses und Powerfrauen. In diesem Interviews steckt so viel Wissen und Erfahrung, das man sich den Wert von diesem kaum ausmalen kann. Influencerin und Model Anutida Ploypetch spricht zum Beispiel über ihren Social Media Erfolg, Mona und Julia erzählen über die Gründung und Anfänge von Langhaarmädchen, während Curvy Model und TV Host Angelina Kirsch über ihre Erfahrungen in der Show-Welt spricht.

Influencerin Ana Johnson verrät, was die zum Erfolg gebracht hat und Sängerin Bahar Kizil erzählt, wofür sie heute kämpft und was ihr wichtig ist. Eine geballte Kraft aus Frauenpower hat sich über die letzten zwei Jahre auf meinem Blog angesammelt und ich hoffe, dass es noch viele, viele weitere spannende und aufschlussreiche Interviews geben wird.

 

 

Meine Inspiration

Inspirationsquellen für neue Beiträge und Projekte zum Thema Persönlichkeitsentwicklung für Frauen, Mode und Beauty gibt es viele. Ich reise gerne in andere Großstädte, lese, male, pflanze Blumen, unterhalte mich anderen Frauen und lasse mich bei Instagram inspirieren.

Die beiden wohl größten Inspirationsquellen, die mich nun seit den zwei Jahren begleiten und mit denen alles begonnen hat, sind zwei Bücher. Das erste Buch heißt #Girlboss von Sophia Amoruso und hat mich von der ersten Sekunde an wegen ihrer Durchsetzungskraft und unternehmerischen Mindset begeistert.

 

 

 

 

Das zweite Buch heißt „Girlcode“ und wurde von Cara Alwill Leyba geschrieben, die mittlerweile 8 Bücher geschrieben hat. Alleine dieser Fakt macht sie zum Vorbild, was ich aber besonders an ihr schätze, ist ihre reflektierte, herzliche und feminine Art. In dem Buch spricht sie darüber, wie wichtig es mit, andere Frauen zu unterstützen und miteinander statt gegeneinander zu arbeiten. Das hat meinem Blog das Motto „Women empower Women“ gegeben.

 

 

Viele weitere spannende Bücher, die mir auf meinem Weg geholfen haben, findest du unter der Rubrik „Buchempfehlungen„. Diese Liste meiner Lieblingsbücher aktualisiere ich regelmäßig und ergänze sie zum Teil mit den Buchempfehlungen, die mir andere Powerfrauen geben.

Je mehr ich über die letzten zwei Jahre nachdenke, je mehr Geschichten, Erinnerungen, Erlebnisse und Frauen fallen mir ein, die mir meinen Weg geebnet haben und die es verdient haben, hier erwähnt zu werden. Weil ich den Rahmen dieses Blogpost aber nicht sprengen möchte, heißt es abschließend von mir, wie unter jedem Beitrag …

 

… Women empower Women,

Katharina

 

4 Responses
  • Lea
    November 27, 2018

    Wow, das ist so beeindruckend Kati! Ich bewundere deine Disziplin und Passion total! Bin auch total stolz :*

  • Lisa W.k
    November 26, 2018

    Liebe Kati,
    auch wenn wir nicht mehr den Kontakt haben wie früher, bin ich total stolz auf dich, wie du dich entwickelt hast und was du alles auf die Beine gestellt hast !
    Du bist wirklich ein tolles Vorbild für so viele Frauen!

    Liebe Grüße Lisa

    • Katharina
      November 27, 2018

      Dankeschön Lisa, freue mich sehr von dir zu hören und über deine lieben Worte. Dankeschön!

  • Lisa W.
    November 26, 2018

    Liebe Kati,
    auch wenn wir nicht mehr den Kontakt haben wie früher, bin ich total stolz auf dich, wie du dich entwickelt hast und was du alles auf die Beine gestellt hast !
    Du bist wirklich ein tolles Vorbild für so viele Frauen!

    Liebe Grüße Lisa

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*