Konsum-Detox: 6 Bücher für die perfekte Garderobe

Mein letzter Artikel über meinen Konsum-Detox ist bei euch auf großes Interesse gestoßen. Es geht darum, dass ich viel weniger Geld für Kleidung ausgegeben habe und am Ende glücklicher dadurch wurde. Ich habe nicht nur eine Menge Geld gespart, sondern endlich mehr Platz und Übersicht über meine Kleidung. Und das Beste: Ich liebe meinen Kleiderschrank und fühle mich gelassener.

Minimalistisch ist mein Kleiderschrank noch lange nicht. Ich habe immer noch einen sehr vollen Kleiderschrank. Außerdem ist mein Kleiderschrank recht bunt und mit einigen wirklich ausgefallenen Dingen bestückt, mein Stil ist also auch nicht minimalistisch. Trotzdem ist er jetzt übersichtlicher und die Sachen sind toll miteinander kombinierbar.

Mir hat mein kleines Experiment so viel gebracht und viele von euch haben daraufhin ähnliche Experimente gestartet. Das hat mich wirklich gefreut und dazu geführt, mich weiter über das Thema zu informieren. Wenn ihr euch auch für das Thema interessiert, können diese Bücher wirklich weiterhelfen.

 

6 Bücher für einen perfekten Kleiderschrank

Das Kleiderschrank-Projekt

Autorin Anuschka Rees kennt das Gefühl einen vollen Kleiderschrank, aber nichts zum Anziehen zu haben. Schnäppchen-Aktionen und neue Trends führen schnell zu unüberlegten Fehlkäufen. Bis das richtige Outfit steht, dauert es meistens ewig.

In Zeiten von schnell wechselnden Modetrends und unzähligen Online-Shops ist es schwierig die richtigen Sachen auszuwählen, die perfekt zu einem passen. Anuschka gibt nicht vor, welche Teile jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben sollten, sondern leitet dazu an, seinen individuellen Stil zu finden.

 

 

 

Das Kleiderschrank-Projekt Paxisbuch

Anuschka Rees gibt Wochenpläne, Checklisten und Fragebögen zur Hand, um den perfekten Kleiderschrank zusammenzustellen. Das Ziel ist ein individueller Kleiderschrank, mit dem man sich selbstbewusst und gut fühlt.

Einfach Leben: Ein Guide für einen minimalistischen Lebensstil

Lina Jachmann ist die Minimalismus-Expertin schlechthin. Das Buch ist wie ein Magazin aufgebaut und behandelt neben dem Thema Mode auch noch Wohnen, Lifestyle und Körper. Alle, die den unnötigen Ballast und Krempel um sich herum satt sind, sollte sich ihr Buch ansehen.

Sie gibt tolle, anwendbare Tipps, die jeder Stück für Stück in seinen Alltag einbauen kann. Man kann sich die Dinge aussuchen, die man leicht im Alltag integrieren kann und die einem am wichtigsten sind. Jeder noch so kleine Schritt ist nämlich ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Platz schaffen

Toni Hammersley spezialisiert sich ebenfalls nicht nur auf den Kleiderschrank, sondern auch auf Haushaltsgegenstände. Ihr geht es darum, überquillende Schränke auszusortieren und zu ordnen, um endlich mehr Platz und Übersicht zu haben.

Das Suchen hat ein Ende: Du findest alles auf Anhieb und verschwendest keine Zeit mehr. Du weißt, wo sich alles befindet und noch dazu sieht deine Wohnung ordentlich und wohnlich aus. Mit 160 überraschend einfachen Tricks kannst du ein Zuhause mit mehr Platz schaffen.

 

Minimalismus trifft Kleiderschrank

Pia Mester verhilft dir dazu, in vier Wochen deinen Kleiderschrank auszumisten und zu perfektionieren. Es geht darum, dass wir oft viel zu viel Kleidung besitzen und uns die Auswahl eher lähmt als motiviert, alles zu tragen. Sie gibt Tipps, wie man seinen eigenen Stil finden und definieren kann, wie man seine Garderobe verkleinert, wie man in Zukunft zielgerichtet einkaufen und sich in seinen Klamotten endlich wohlfühlen kann.

 

Style: Großartig aussehen von Kopf bis Fuß

Lauren Conrad ist bekannt für ihren großartigen, femininen Look. Auch das Buch selbst ist wunderschön anzuschauen und gibt Einblicke, wie sie sich die perfekte Garderobe aufgebaut hat. Die Beautyqueen gibt wertvolle Tipps, wie sie shoppt und wie man seinen Stil und die perfekten Schnitte für sich findet. Neben Tipps zur Mode sind auch Beauty-Tipps für ein gepflegtes Aussehen dabei.

 

 

Ich hoffe, dass euch einige dieser Bücher weiterhelfen, euren Kleiderschrank zu optimieren, Geld zu sparen und noch dazu die Umwelt zu schonen. Weniger kaufen ist in so vielen Belangen hilfreich, aber vor allem fühlt man sich erleichtert und entspannt und hat jede Menge Zeit gespart. Lasst mich in den Kommentaren wissen, welches Buch euch am besten gefällt.

 

Women empower Women, 

Kati 

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*