Jahresrückblick: Meine Highlights aus dem Jahr 2017

Das Jahresende bietet immer eine schöne Gelegenheit auf das Jahr zurückzublicken. Bei mir ist jede Menge passiert, sodass ich wirklich richtig überlegen musste, bis mir alles eingefallen ist. Ich habe sogar meine Fotos durchgesehen, damit ich auch wirklich nichts vergesse.

Aber nun habe ich endlich meine Sammlung erstellt und möchte euch sie zeigen. Zum einen, weil ich super stolz auf das bin, was ich geschafft habe und zum anderen, weil ich aus den Ereignissen eine Menge lernen und mitnehmen konnte. Ich hoffe, dass ich mit meinen Erlebnissen inspirieren kann.

Übrigens: Ich kann jedem empfehlen, sich einen kleinen Rückblick zusammenzustellen. Es hilft dir, deine Erfolge zu feiern, aus deinen Fehlern zu lernen und kann dir zeigen, was dir noch fehlt. Damit du es im neuen Jahr angehen und verwirklichen kannst!

 

Meine Highlights im Jahr 2017

 

London

Das erste größere Highlight war meine Londonreise. Dort habe ich mit einer Freundin eine andere Freundin besucht, die gerade ein Praktikum absolviert hat. Wir durften so viel Tolles erleben und hatten jede Menge Spaß. Pluspunkt: Das war mit einer der günstigsten Reisen, die ich je unternommen habe.

 

Meine Love Moschino Tasche

Als nächstes habe ich etwas getan, was ich vorher noch nie getan habe. Ich habe mir meine Traumtasche gekauft und dafür recht viel Geld ausgegeben. Vielleicht war es aber auch einfach mal nötig, mir endlich etwas zu gönnen. Schließlich habe ich viel für mein Geld gearbeitet. Dieses Gefühl, als ich endlich die Tasche in meiner Hand hatte, war unbeschreiblich. Ich war stolz auf mich und bin es immer, wenn ich diese Traumtasche trage.

 

 

My new LOVE 🌹 #moschino #bag #inlove

Ein Beitrag geteilt von Katharina Heilen (@kati.loves.you) am

 

 

Fashion Week und Platform Fashion

Die Fashion Week in Berlin und die Platform Fashion in Düsseldorf waren ebenfalls zwei große Highlights für mich. Ich liebe Mode und bin super gerne auf Mode-Events unterwegs! Ich schaue mir wahnsinnig gerne die Laufsteg-Shows an, die schönen Kleider, aber auch die Gäste und deren Kleider. Alle geben sich so viel Mühe, putzen sich heraus und sind fast immer gut gelaunt.

Auch die Locations der Events sind mit Bedacht gewählt und immer ein Highlight. Manchmal handelt es sich um große Fabrikhallen, manchmal um Museen und manchmal findet die Shows und Events sogar draußen statt. Man trifft viele interessante Leute und wird dabei sehr inspiriert. Kurz gesagt: Ich liebe es!

 

 

I’m back from fashion week and happy to be home ♥️ Have a nice evening! 😚

Ein Beitrag geteilt von Katharina Heilen (@kati.loves.you) am

 

Hamburg

Kurz nach meinem Geburtstag, der übrigens auch wunderschön war, ging es für mich und meinen Freund nach Hamburg. Wir haben uns ein paar freie Tage gegönnt und die wunderschöne Stadt erkundet. Dabei habe ich gemerkt, dass Hamburg immer eine Reise wert ist und dass man dort super essen und shoppen kann, vor allem rund um den Jungfernstieg.

Wir hatten eine traumhafte Zeit und haben mit viel Ruhe die Stadt erkundet. Auch hier wurde ich wieder neu inspiriert: Von der Architektur, den Menschen und der Mode. Mir macht es super viel Spaß für ein paar Tage rauszukommen und einfach etwas Neues zu sehen.

 

 

This light ♥️ #throwback #hamburg

Ein Beitrag geteilt von Katharina Heilen (@kati.loves.you) am

 

Bachelor-Arbeit

Was ich schon fast wieder vergessen habe: Ich habe meine Bachelor-Arbeit geschrieben und meinen Bachelor damit abgeschlossen. Ich habe Medien- und Kulturwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studiert und mache jetzt mit dem Master Medien- und Kulturanalyse weiter.

Ich habe rund zwei Monate an meiner Bachelor-Arbeit gesessen und viel Zeit darin investiert. Nichtsdestotrotz hat mir die Zeit viel Spaß gemacht. Je länger ich mich mit einem Thema beschäftige und je mehr ich dazu forsche, desto spannender wird ein Thema für mich. Nicht oft hat man so viel Zeit für ein bestimmtes Thema und das hat mir wirklich gut gefallen. Obwohl ich auch wirklich froh war, als ich dann endlich fertig war.

 

Fotoshootings

In diesem Jahr habe ich eindeutig weniger Fotoshootings gemacht, weil ich durch meinen Blog einfach nicht mehr so viel Zeit hatte. Aber die, die ich gemacht habe, waren einfach nur toll. Ich bin mit den Ergebnissen mehr als zufrieden und bedanke mich auf diesem Wege herzlich bei allen Fotografen und Fotografinnen.

Ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr wieder mehr Zeit aufbringen kann und natürlich, dass die Fotografen auch wieder mehr Zeit für mich haben! Wer (noch einmal) Lust hat, darf sich jederzeit bei mir melden.

 

 

 

Barcelona

Im Sommer durfte ich dann noch einmal mit einer guten Freundin nach Barcelona fahren. Wer sich erinnert: Ich war genau zu der Zeit des Anschlags da. Deswegen blicke ich auf die Zeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Ich habe die Zeit als wunderschön empfunden, weil ich vorher noch nie dort war und wir so viel gesehen haben.

Trotzdem hatte ich zwei Tage lang ein super mulmiges Gefühl. Wir konnten von Glück sprechen, dass uns nichts passiert ist. Jetzt schätze ich jede Sekunde und nehme mein Leben und meine Gesundheit nicht mehr für selbstverständlich. Das sollten wir sowieso nie tun: Wir sollten so dankbar sein für alles was wir haben!

 

 

 

Mein Blog

Mein Blog ist im November ein Jahr geworden und ich habe es völlig vergessen! Typisch ich, so verpeilt. Naja, dann werde ich eben seinen zweiten Geburtstag groß feiern und ihr seid alle herzlich eingeladen. Ich kann euch kaum sagen, wie stolz ich auf mich und meinen Blog bin. Viele von euch hätten nie damit gerechnet, dass ich das Projekt wirklich durchziehe. Mir macht es so viel Spaß zu schreiben, neue Leute kennen zulernen und Frauen zu empowern!

Mein Blog ist ein wahr gewordener Traum. Es steckt so viel von mir darin und ich liebe, was ich mache. Ich freue mich über jeden einzelnen Leser und jeder Artikel, der online geht. Also lest ihn auch in 2018 fleißig weiter. Ich bin gespannt, was noch so kommt.

 

Events und Kooperationen

Nicht zuletzt bin ich dankbar für die tollen Kooperationen und Events, die ich unter anderem mit L’Oreal Paris, Mister Spex und Peek und Cloppenburg tätigen durfte. Aber nicht nur die großen Firmen waren toll, ich durfte auch viele kleinere Startups und Selbstständige unterstützen. Dadurch habe ich jede Menge neue, ganz liebe Menschen kennengelernt. Danke dafür!

 

 

 

Katis Girlcrew

Eines meiner ganz frischen Projekte ist meine eigene Facebook-Gruppe „Katis Girlcrew“. Hier finden sich Girlbosses zusammen, die sich unterstützen, austauschen und sogar gemeinsam etwas auf die Beine stellen. Ich bin ganz verliebt in diese Gruppe und ihre Mitglieder und liebe es zu sehen, wozu Frauen gemeinsam fähig sind. Wer beitreten will, kann mir gerne unter diesem Link eine Mitgliedsanfrage schicken:

https://www.facebook.com/groups/1836651696624767/

 

 

 

Das war mein Jahresrückblick und einige meiner Highlights, die ich erleben durfte. Was waren deine Highlight? Was hat dich glücklich oder sogar unglücklich gemacht? Ich kann nur sagen, dass wir aus jedem Erlebnis etwas mitnehmen können. Entweder wissen wir, was wir wollen und was uns gut tut oder eben was nicht.

Sollte dein Jahr nicht so prickelnd verlaufen sein, dann denke immer daran: Schlechte Erlebnisse sind nichts anderes als Lektionen, neue Weisheiten oder Erfahrungen, dessen Bedeutung du selbst bestimmen darfst und die dich als Mensch wachsen lassen. Jeder fällt mal, aber nicht jeder steht wieder auf. Es ist deine Entscheidung.

 

Women empower Women, 

Kati

0
2 Responses
  • Mama
    Januar 3, 2018

    Wunderschöner Rückblick….

    • Katharina
      Januar 4, 2018

      Danke <3

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*