Autorin Katharina Marisa Katz über ihr Buch „Einfach machen – Der Guide für Gründerinnen“

(© Nina Witte/Knesebeck Verlag)

 

Katharina: Liebe Katharina, erzähle uns kurz, wer du bist und was du machst.

Katharina Marisa: Mein Name ist Katharina Marisa Katz und ich bin die Autorin des Buches „Einfach Machen – Der Guide für Gründerin“, dazu habe ich gerade die Webseite www.einfachmachen-mag.com mit Hintergrundinfos, weiteren Interviews und Workshop-Angeboten gelauncht.

 

Katharina: Wie kam es dazu, dass du das Buch „Einfach machen – Der Guide für Gründerinnen“ geschrieben hast?

Katharina Marisa: Ich bin selbst seit knapp vier Jahren als Creative Consultant selbstständig und habe in der Zeit immer wieder tolle Frauen kennengelernt mit großartigen Ideen, die sich jedoch vor dem Schritt in die Selbstständigkeit gescheut haben.

Irgendwann habe ich festgestellt, dass es oft die gleichen Fragen und Ängste waren, die diese Frauen umtrieben und habe mir gedacht, dass es doch schön wäre, wenn es ein Buch mit all den Antworten gäbe, die man sich sonst so mühevoll zusammensuchen muss. Dabei war mir jedoch wichtig, keinen trockenen Business Ratgeber zu schreiben, sondern ein inspirierendes Buch mit tollen Vorbildern, die Mut machen und Lust darauf, die eigenen Ideen zu verwirklichen.

 

 

Autorin Katharina Marisa Katz. Copyright: Knesebeck Verlag

 

Katharina: Das ist dir gelungen! Woher kommt dein Interesse ans Gründen und an Gründerinnen?

Katharina Marisa: Ich mag einfach tolle Ideen und Menschen, die sich mit ihrer Arbeit selbst verwirklichen. Ich finde solche Geschichten selbst unheimlich motivierend und inspirierend.

 

Katharina: Du bist selbst selbstständig. War es schon immer ein Traum von dir? 

Katharina Marisa: Tatsächlich wollte ich schon seit meiner Schulzeit wie Carrie Bradshaw in New York am Fenster sitzen und als Freie Journalistin arbeiten. (lacht) Aber irgendwann wurde diese Idee selbstbestimmt arbeiten zu können, eigene Projekte umzusetzen und sein eigener Chef zu sein, ein ziemlich realer Wunsch und ich habe den Schritt auch nie bereut.

 

© Sarah Neuendorf/Knesebeck Verlag

 

Katharina: Welche Tipps würdest du Frauen geben, die auch ein Buch schreiben wollen?

Katharina Marisa: Man sollte sich ein gutes Konzept überlegen, dann kann man damit gezielt an einen Verlag herantreten und auf der Basis gemeinsam die Idee vertiefen. Außerdem hat man durch das Konzept einen roten Faden, an dem man entlang arbeiten kann, was auf jeden Fall hilft.

 

Man sollte sich ein gutes Konzept überlegen.

 

Katharina: Welche Hürden gab es bei dem Schreiben des Buches zu meistern?

Katharina Marisa: Ein Buch ist in der Regel ziemlich lang. (lacht) Man braucht also eine ordentliche Portion Durchhaltevermögen und sollte wirklich Spaß an dem Thema haben. Und man darf sich von der Menge an ungefüllten Seiten keine Angst machen lassen, ich musste am Schluss ein paar Ideen streichen, weil das Buch sonst den Rahmen gesprengt hätte.

 

Macherin Franziska von Hardenberg hat 2012 das erfolgreiche Blumen-Abo-Modell Bloomy Days gegründet. Im Januar 2017 lag Bloomy Days weit vor ihrem Businessplan, die Kanzlerin kam zu Besuch. Im September folgte die plötzliche Insolvenz. Ihr großartiger Umgang mit diesem plötzlichen Ende macht Franziska heute erfolgreicher und stärker als zuvor. © Franziska von Hardenberg/Knesebeck Verlag

 

Katharina: Hast du ein Lieblingszitat? 

Katharina Marisa:

 

Anything can happen, if you let it. – Mary Poppins

 

Katharina: Was bedeutet Erfolg für dich?

Katharina Marisa: Für mich ist Erfolg, wenn andere meine Idee verstehen, sie toll finden und es sie begeistert. Darum freue ich mich auch so unheimlich darüber, wenn ich auf Instagram oder anderen Kanälen verlinkt werde und Leserinnen schreiben, warum das Buch sie so inspiriert hat.

 

Die Macherinnen Julia White und Silke Voigtländer haben gemeinsam Wit & Voi gegründet. Ihre Idee: Jeder kann einen persönlichen Innenarchitekten haben, ohne ein Vermögen auszugeben. Sie bieten Ideen und Einrichtungskonzepte in verschiedensten Stilrichtungen an, der Kunde erhält neben einer ausführlichen Beratung inklusive Moodboard, ein Konzept für seine Wohnung sowie Tipps und Links, wo er die vorgeschlagenen Artikel selbst bestellen kann. © Jules Villbrandt/Knesebeck Verlag

 

Katharina: Welche Learnings hast du aus den Geschichten der Gründerinnen gezogen, die du interviewt hast?

Katharina Marisa: Jede von ihnen hatte eine eigene, spannende Geschichte zu erzählen und bei allen gab es Hochs und Tiefs. Das gehört einfach dazu. Wenn man sich selbst aber treu bleibt, auf seinen Bauch vertraut und dann noch die richtigen Menschen trifft, kann etwas wirklich tolles entstehen.

 

Hochs und Tief gehören zum Gründen dazu.

 

Katharina: Hast du ein Lieblingsbuch, das dich beruflich und persönlich weitergebracht hat?

Katharina Marisa: „Das grosse Los“ von Meike Winnemuth, die Journalistin hat bei „Wer wird Millionär“ eine halbe Million Euro gewonnen und mit dem Geld ein Jahr jeden Monat in einem anderen Land gelebt – nur um festzustellen, dass sie die Halbe Million für diese Reise eigentlich gar nicht gebraucht hätte. Mich hat das so fasziniert, dass mein Mann und ich uns selbst drei Monate losgereist sind – Singapur, Bali, Australien, Hawaii, San Francisco, New York, London.

Und aus jeder Stadt habe ich für ein Magazin eine Kolumne geschrieben. Das war im ersten Jahr meiner Selbstständigkeit und hat mir einmal mehr gezeigt, dass man sich manche Träume einfach erfüllen sollte.

 


Katharina: Das Buch werde ich definitiv lesen, danke für den Tipp! Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Katharina Marisa: Ich bin neben dem Buch-Baby auch gerade Mutter einer kleinen Tochter geworden, für die ich mir erst einmal viel Zeit nehmen möchte. Nächstes Jahr werde ich meine Workshops weiter ausbauen, ein paar Projektanfragen habe ich auch schon bekommen und wer weiß, vielleicht kommt mir ja eine Idee für ein nächstes Buch!

 

Katharina: Ich hoffe es und wünsche dir eine wundervolle Zeit. Danke für das schöne Interview!

 

Macherin Nina Kastens ist eine Hamburger
Schmuckdesignerin, deren Kollektionen auch schon von Hollywoodstars wie Emma Watson
getragen wurden. Sie vereint das alte Goldschmiedehandwerk mit coolen Designs und modernen PR-Ideen. © Mirjam Kluka/Knesebeck Verlag

 

Du willst Katharina Marisa Katz, Autorin von „Einfach machen – Der Guide für Gründerinnen“ näher kennenlernen? Hier findest du sie:

Website

www.einfachmachen-mag.com

Instagram

@katharina.katz

Knesebeck Verlag

Hier kannst du ihr Buch kaufen.

 

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*