5 gesunde Morgenrituale, die dich glücklich machen!

Studien haben belegt, dass Menschen ausgeglichener, erholter und sogar erfolgreicher sind, wenn sie sich Zeit ihre Morgenrituale nehmen. Und genau das gleiche kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Morgens brauche ich definitiv meine Zeit. Ich liebe es schön zu frühstücken und mich in Ruhe fertig zu machen. So kann ich richtig gut in den Tag starten, vor allem seit ich mit diesen Morgenritualen begonnen habe:

Ich habe jedes dieser Rituale selbst ausprobiert und kann nur sagen, dass sie wirklich glücklich machen. Ich wende nicht jedes davon jeden Tag an, aber sie gehören regelmäßig zu meinen Morgenden. Im Moment arbeite ich daran, sie zu verinnerlichen.

 

5 Morgenrituale, die deinen Tag besser machen: 

 

1. Sei dankbar für das, was du hast!

Dieser Punkt ist meiner Meinung nach der wichtigste von allen! Wir vergessen oft, wie gut es uns geht und nehmen vieles für selbstverständlich. Denke doch mal daran, dass nicht jeder morgens einfach aus dem Bett hüpfen kann. Nicht alle können die Schönheit der Erde sehen oder die Vögel zwitschern hören. Wenn wir für solche Sachen dankbar sind, rücken wir unsere vermeintlichen Probleme in ein ganz anderes Licht.

Denke auch an „Kleinigkeiten“, wie die ersten Sonnenstrahlen, das Stück Kuchen auf der Arbeit oder das Lächeln deines Liebsten. So kann der Tag nur gut werden! Um die Dinge festzuhalten, kannst du sie auch einem Dankbarkeitstagebuch festhalten.

 

 

2. Schnappe frische Luft!

Das ist wohl das einfachste Ritual. Dazu reißt du morgens einfach dein Fenster auf, stellst dich davor (egal wie kalt es ist) und holst mindestens einmal tief Luft. Das macht wach und durchströmt dein Gehirn mit Sauerstoff. Dein Kopf wird klar und fühlt sich frisch an. Im Winter kostest das ganz schön Überwindung, aber es lohnt sich!

 

3. Bereite dir ein ausgewogenes Frühstück zu!

Ich weiß, dass viele Menschen morgens nichts frühstücken können. Wenn ein Frühstück für dich gar nicht in Frage kommt und du schon genervt bist, dass dir alle sagen wie wichtig das doch sei, kannst du diesen Punkt einfach weglassen.

Für alle die definitiv etwas frühstücken müssen (so wie ich), hilft ein Frühstück mit ein paar Proteinen weiter, wie Eier, Quark, Milch oder Joghurt. So hast du nicht direkt wieder Hunger. Aber egal was du isst, bereite es mit Liebe und Mühe zu. So nimmst du dir Zeit für dich und würdigst es.

 

 

Mein persönlicher Trick für Frühstücker und Nicht-Frühstücker: Morgens einen Pfefferminz-Tee! Er schmeckt gut, macht wach, man bekommt einen frischen Atem und er soll sogar gut für die Haut sein.

 

4. Bewege dich (kurz)!

Selbst wenn es nur 10 Minuten sind, ist Bewegung am Morgen wichtig, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Und 10 Minuten Bewegung sind zum Glück selbst für einen Sportmuffel drin. Sei es der Gang zur Bushaltestelle, eine Runde um den Block oder ein Spaziergang mit dem Hund, alles geht. Warum ist das so wichtig? Bewegung wärmt deine Muskeln auf, lässt deine Gelenke geschmeidig werden und bereitet dich auf den Tag vor.

 

5. Stehe 15 Minuten eher auf!

Ich weiß, dass dieser Punkt für viele undenkbar ist. Wenn du sowieso zu unmenschlichen Zeiten aufstehen muss, kannst du diesen Punkt getrost ignorieren. Aber alle die am Morgen aufstehen, können sich den Wecker 15 Minuten eher stellen. Du fragst dich warum?

 

 

Weil du dann Zeit hast, ein Dankbarkeitstagebuch zu führen, dich mehr zu bewegen und dir ein Frühstück zu machen. Wenn dir das alles auf einmal zu viel ist, kann ich dir empfehlen eine Sache nach der anderen auszuprobieren und tagsüber zu schauen, ob du dich dadurch besser fühlst. Dazu solltest du ein Ritual aber mindestens eine Woche durchhalten, um die ersten kleinen Veränderungen zu spüren.

 

Hast du Morgenrituale? Oder machst du schon eins von den oben genannten? Schreibe mir doch in die Kommentare, ich bin schon sehr gespannt! Mir haben sie sehr geholfen, vor allem das Ritual der Dankbarkeit. Viel zu oft nehme ich alles für selbstverständlich und rege mich über sinnlose, kleine Dinge auf. Je öfter ich mich daran erinnere, wie viele schöne Dinge in meinem Leben sind, desto glücklicher bin ich.

 

Women empower Women,

Kati

Kennst du schon meinen Girlboss-Guide? Du findest viele Infos dazu, wie du dein Leben besser und erfolgreicher machen kannst! Hier kannst du ihn downloaden.

 

1

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*